Frank Drollinger
 
Nicke_Wolf-Richard_115x157Dr. med. Wolf Nickel:
Golf-Mental-Coach & Golf-Medical-Coach

 

“Ich stehe zu 100% hinter dieser Methode. Für Anfänger, aber gerade auch für Tour-Spieler zur Feinabstimmung – eine bessere Schulungsmethode gibt es nicht!”.

 

Dr. med. Markus Sugg:
Chefarzt, Golf-Mental-Coach & Golf-Medical-Coach

 

“Das beste, gesündeste und effizienteste Lernkonzept im Golf, auf das ich jemals getroffen bin. Der Hammer. Ich bin mit dieser Methode sehr glücklich.”

Sebastian Schreiber:
Golf-Mental-Coach FREE-RELEASE:

 

Vorher war alles planlos und das Training war ohne Sinn. Der Golfer wurden mit der alten Lehre nicht nur gequält, verletzt und schlecht trainiert – sondern der psychische Stress wurde bis zum Frust gestärkt. Mental 2.0 Fusion ist ein Quantensprung im Golflehrwesen. Vorteil für Trainer und Schüler. Glas klar verständlich, jeder Schritt ist sinnvoll. Die Energieübertragung besser. Ich bin stolz, dass mich Frank Drollinger persönlich ausgebildet hat.”

Gellweiler_Frank_115x157Dr. med. Frank Gellweiler
Orthopäde

 

Videostatement,
unter “facebook / golf medical coach

“Die Methode ermöglicht einen großen Schritt nach vorne im Bereich Lerngeschwindigkeit und Wiederholung von Bewegungen, wie ich es seither nicht erfahren durfte. Medizinisch die Lösung im Golfsport – zur Vorbeugung und Risikominimierung gegen Wiederverletzungen und Endoprothetik. Sonst zwickt es – FREE-RELEASE ist jedoch absolut frei von Kontraindikationen. Eine Top Veranstaltung.”

Rist_115x157Dr. med. Hans-Joachim Rist:
Chefarzt der Rennbahnklinik in Basel, Schweiz, Leiter der Sportmedizin:

 

“Die FREE-RELEASE-Methode® ist im Gegensatz zu allen anderen Systemen präzise strukturiert. Direktrotationen statt gesundheitsbelastende laterale Bewegungen, Balance satt Imbalance, einfach das gesamte System macht aus unnatürlichen Bewegungen natürliche. Außerdem ist gerade die herkömmliche Lehre die Ursache für hohe Belastungen. Auch die Nachsorge bei Endoprothetik ist einzigartig und ist am Markt das Bestmögliche.”

Interview mit Dr. Rist


Dr. med. R. Martonosy

Dr. med. Dietmar Göbel:
Facharzt für Orthopädie Schwerpunkt Endoprothetik  

 

“Bei künstlichen Gelenken und Golf kann man eines sagen: 6 Monate Pause vorausgesetzt, ist das Risiko durch Belastungen mit dem herkömmlichen Lehrweg viel zu groß – somit sollte der Golfer mit dem Sport aufhören oder die FREE-RELEASE-Balance-Methode lernen. Lösungen finden wir hierbei in den Ausbildungsinhalten zum Golf-Medical-Coach FREE-RELEASE. Alle anderen Systeme sind absolut kontraproduktiv.“

 

Prof. Dr. med. Hans Pässler:
ein international anerkannter Knie- und Hüftexperte, auch Gründer des Experten-Portals “Ärztliche-Zweit-Meinung” sagt:

 

“Gesund Golfen geht nur mit dem FREE-RELEASE-System – alles andere ist kontraproduktiv.”

 

 

Dr. med. Ingomar Heuberer:
Orthopäde, Wirbelsäulenexperte

 

“Ich selbst kam mit Schmerzen und ging schmerzfrei. Mit der herkömmlichen Lehre, die bei mir zu Verletzungen geführt hat, hätte ich mit Golf aufhören müssen. Es gibt zum Golf-Medical-Coach FREE-RELEASE aus medizinischer Sicht keine Alternative.”

 


Dr. med. Axel Hartmann

Dr. med. Winfried Haerer
 

Dr. med. Christian Schellinger
 

Dr. med. Hans-Peter Lallinger
 

Sabine Muth
 
 
 
   
Diese Webseite benutzt Cookies, um Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ich habe verstanden und stimme zu! Sie können dies ablehnen. Hierfür wird einmalig ein Cookie mit einem Jahr Gültigkeit in Ihrem Browser gesetzt. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny

1266