Sportmedizin – Göbel

1. Dezember 2018

Sportmedizin: Die wichtigste Entwicklung in der 700 jährigen Geschichte des Golfsports: Der Golfschwung kann gesund sein.

  1. wissenschaftliches Veröffentlichung bestätigt die gesunde Wirkung der Core Balance Free Release Methode.

 

Die in Pforzheim entwickelte Core Balance Free Release Methode gilt als wirklich gesund.

Der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Dietmar Göbel und wissenschaftlicher Leiter der Fortbildung von Ärzten zum Golf Medical Coach, freut sich sein zweites wissenschaftliche Fachpaper zum Thema „Golf & Gesundheit“, zu veröffentlichen.

 

Dr. Göbel ist es im Rahmen seiner klinischen Forschungen gelungen die 2 am Markt vorhandenen Golf Methoden, die unstrukturierte Imbalance- und die nachvollziehbare Core Balance Free Release Methode, biomechanisch zu vergleichen und anatomisch zu bewerten.

 

Ergebnis: die Imbalance Methode weißt ein ganzes Bündel von gesundheitsschädlichen Bewegungen auf und die Core Balance Free Release Methode konnte alle diese gesundheitsschädlichen Bewegungen eliminieren.

 

Für den Golfsport die wichtigste Entwicklung und Erkenntnis in seiner über siebenhundertjährigen Geschichte.

 

Die zweite wissenschaftliche Veröffentlichung von Dr. Dietmar Göbel aus Donaueschingen erfolgte im Thieme Connect Verlag und dort im „Sport Medicine International Open“.

 

Gerade in einer Zeit in der Golfplatz Eigentümer mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben und oftmals um ihr Überleben kämpfen, ermöglicht diese neue Deutsche Methode das ansprechen einer ganz neuen Zielgruppe, die sich „ länger gesund aktiv leben“ zum Lebensmotto gemacht hat.

 

Das Golfspiel spielte seither in dieser gut informierten sehr großen Gruppe von Sport Interessierten aufgrund seiner gesundheitsschädlichen, leider korrekten Brandmarkung, keine Rolle.

 

„Kein rational denkender Mensch will in seiner Freizeit seine Gesundheit schädigen.“ so der Orthopäde und Vizepräsident der AGA, Europas größter Gruppe von Gelenkexperten, Dr. Philipp Heuberer, Österreich, der ebenso wie die Schriftleiter der wissenschaftlichen Studien von Göbel, wie Prof. Dr.  Werner Siebert, Deutschland und Prof. Dr. Moacir Marocolo aus Brasilien, die inhaltliche Richtigkeit der Fachveröffentlichungen bestätigen.

 

Der Megatrend „ich fördere meine Gesundheit in der Freizeit“, der andere Sportarten wie Fitness, Wandern oder Radfahren zu enormem und nachhaltigem Wachstum verhilft, trägt diese neue Core  Balance Free Release Methode erstmals in der Geschichte des Golfsports, Rechnung.

 

Besonders freut sich der Methoden-Entwickler Frank Drollinger über diese Qualitäts – Bestätigung seiner strukturierten Bewegungslehre: „Die wichtigste Entwicklung in der siebenhundertjährigen Geschichte des Golfsports wird dem Golfsport ein neues Image in der Bevölkerung verleihen und vor allem die Gesundheit von Kindern, Erwachsenen und Leistungsgolfers schützen und fördern.“

 

Oct. 2018, Dr. Dietmar Göbel: Sports Medicine International Open,  Thieme-Connect publishing house, Lumbar spine injuries: Primary prevention in amateur and professional golf players, Editor: Prof. Dr. Moacir Marocolo, Bazil

 

Feb. 2017, Dr. Dietmar Göbel, „Stress reduction of the spine in golf sport“, Deutscher Ärtze Verlag, Editor Prof. Dr. Werner Siebert

 

 

 

Die Core Balance Free Release Methode wurde von Frank Drollinger entwickelt und im Buch „Golf Das Neue Testament“ veröffentlicht. Die herkömmliche Golflehre zeichnet sich dadurch aus, dass sie unstrukturiert, skriptlos ist, dem Kernprinzip Imbalance folgt und als gelenk-, bandscheiben- und bänderschädlich gilt. Golfer können auch nach Jahren die Inhalte ihrer Unterrichtsstunden in einer Werkplanqualität nicht nachvollziehen oder gar beschreiben. Die Core Balance Free Release Methode ist strukturiert, d. h. jeder Schüler erhält einen schriftlichen Bewegungsplan, folgt wie alle Zielsportarten dem Kernprinzip der Core Balance und gilt weltweit als einzige Golf Lernmethode die in wissenschaftlichen Fachveröffentlichungen als gelenk-, bandscheiben- und bänderfreundlich bewertet wurde. Drollingers Methode entspricht zudem den Anforderungen zum schnellen Lernprozess und höchstmöglicher Wiederholbarkeit von Bewegungsaufgaben, die von dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Hans Eberspächer für Sportarten mit vielen Teilbewegungen aufgestellt wurden. Durch das Kernprinzip Core Balance konnte der Methodenentwickler bis zu 31 Teilbewegungen eliminieren und somit den Bewegungsablauf zusätzlich vereinfachen. Da gegenläufige Bewegungskräfte synchronisiert werden konnten, ermöglicht die Core Balance Free Release Methode physikalisch die höchst mögliche Ballgeschwindigkeit und Power.

 

Dr. med. Dietmar Göbel

Unterhält eine orthopädische Facharztpraxis in Donaueschingen und gilt weltweit als der Experte wenn es darum geht Golf Biomechanik zu unterscheiden, anatomisch zu bewerten und biomechanisch funktionale Lösungen zur Vorbeugung aber auch zur Vermeidung von Wiederverletzungen und die Verlängerung von Standzeiten bei künstlichem Gelenkersatz anzubieten.

Göbel ist wissenschaftlicher Leiter im Bundeslehrteam zur Ärzteausbildung zum Golf Medical Coach CBFRM

 

Presserückfragen / Bildmaterial / Interviewanfragen

Interview-Partner: Dr. Dietmar Göbel, Dr.  Frank Drollinger, Dr. Philipp Heuberer, Dr. Urs Summermatter, Dr. Martin Draxler, Dr. Christof Bosch

 

  1. Uhlending

Pressereferent

Tel: +49-7235-980300